Achtung Grippewelle! Was jetzt besonders wichtig für Sie ist

Die alljährliche Grippewelle kündigt sich an. Wenn sie erstmal angekommen ist wird sie sich drei bis vier Monate halten. So wird der Höhepunkt der Grippewelle im Frühjahr erreicht. 

Infektionsmediziner weisen darauf hin, dass insbesondere in Großstätten die Ansteckungsgefahr deutlich erhöht ist. Allgemein wird empfohlen sich nach Möglichkeit jedes Jahr gegen die Grippe impfen zu lassen. Diese Impfung kann jederzeit durchgeführt werden. 

Eine Impfung ist auch jetzt noch sinnvoll, da der Impfschutz bereits 7 bis 14 Tage nach der Impfung voll ausgeprägt ist. Der nach einer Impfung gebildete Schutz ist in der Regel 6 bis 12 Monate wirksam.

Vor allem Risikopersonen wie chronisch Kranken, älteren und immungeschwächten Personen, wird zu einer Impfung geraten. Bekanntlich spricht jedoch das Immunsystem von älteren Menschen nicht so stark auf die Grippeimpfung an wie das von jüngeren.

Eine Grippeschutzimpfung kann Sie vor der „echten“ Grippe (Influenza) schützen, für Ihr Immunsystem und Ihre Abwehrkräfte sind Vitamine und bioaktive Pflanzenstoffe wichtig. 

Machen Sie jetzt Ihre Abwehrkräfte stark

Es wird davon abgeraten sich ausschließlich auf die Grippeimpfung zu verlassen, denn man kann zusätzlich das körpereigene Immunsystem stärken. 

An erster Stelle sollte hierfür eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung mit viel Gemüse, Salat und Obst stehen. Jedoch wird hier die ausreichende Eiweißzufuhr meist vergessen. 

Eiweiß bildet allerdings den wesentlichen Baustoff unserer Abwehrzellen, der Immunglobuline. 

Gut zu wissen: 

Besonders übergewichtige Menschen mit Fettleber sind gefährdet. 

So hat die LURIC-Studie gezeigt, dass bei Patienten und Patientinnen mit einer Fettleber (Fatty Liver Index [FLI] über 75), das Risiko für Infektionen signifikant erhöht ist.

Mit dem sogenannten Fatty Liver Index lässt sich leicht sowie schnell abschätzen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Sie bereits von einer Fettleber-Erkrankung betroffen sind. 

Unter www.leberfasten.com/fli-rechner können sie Ihren individuellen FLI berechnen. 

Neue Erkenntnisse belegen, dass Vitamin D für ein intaktes Immunsystem notwendig ist. 

Aktuelle Untersuchungen haben gezeigt, dass nur eine tägliche Einnahme von Vitamin D vor Infektionen schützt. Dabei ist eine wöchentliche „Bolusgabe“ – das heißt die Verabreichung einer größeren Menge innerhalb eines kurzen Zeitintervalls, um schnell einen hohen Wirkspiegel zu erreichen – nur zur Prävention der Osteoporose effektiv.

Wenn Sie Ihr Immunsystem unterstützen möchten, so sollten Sie vor allem in den Wintermonaten täglich zwischen 2.000 und 4.000 Einheiten Vitamin D einnehmen. 

In vielen Fällen ist die Einnahme von Vitaminpräparaten sinnvoll. 

Wird Vitamin C in Form von Ascorbinsäure einzeln eingenommen, so ist dies jedoch nicht ausreichend. In der Natur wird Vitamin C immer durch bioaktive, natürliche Pflanzenstoffe wie beispielsweise Bioflavonoide und Anthocyane unterstützt. 

Außerdem fördert Zink die Bildung der notwendigen Abwehrzellen und ist somit die ideale Ergänzung von Vitamin C zur Unterstützung Ihres Immunsystems.

Achten Sie zudem auf regelmäßige Bewegung und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Auch Wechselduschen und Saunagänge stärken Ihr Abwehrsystem. 

Produkte für Ihre Gesundheit:

19,95 

Grundpreis: 36,27  / 100 g

inkl. 19% MwSt.

22,00 

Grundpreis: 8,21  / 100 g

inkl. 7% MwSt.

Bodymed

SANA-PRO ZINK

9,50 25,90 

Grundpreis: 31,59 36,54  / 100 g

inkl. MwSt.

Fit & Gesund

orthomolar 30er

55,95 -59,70  50,36 -53,73 

inkl. MwSt.